Home / Klarstein / Klarstein Toaster Vintage – Test

Klarstein Toaster Vintage – Test

Klarstein Toaster

Ausstattung

retro toaster testDieser Geselle im schlichten Retrodesign hat einige interessante Funktionen zu bieten. Eine Kabelaufwicklung unter dem Gerät, eine geteilte Krümelschublade, sowie nützliche Zusatzfunktionen zum Auftauen, Aufwärmen und einseitigem Rösten sind dabei. Leider hat der Hersteller bei dem Gerät auf einen Brötchenaufsatz verzichtet, dafür jedoch sehr breite Schlitze spendiert. Außerdem machen die genannten „Ersatzfunktionen“ das Verschmerzen des fehlenden Aufsatzes einfacher.

Design & Funktionalität

Designtechnisch spricht der Klarstein Toaster eine sehr unaufgeregte Sprache. Er sieht dem Russel Hobbs Retrogerät erstaunlich ähnlich. Hier wie dort gefällt der sachliche Retrocharme sehr gut. Auf Schnörkeleien wurde scheinbar bewusst verzichtet damit der subtile Vergangenheitslook für sich selber sprechen kann. Das tut er jedenfalls sehr gut. Bei der Verarbeitung gibt es wenig zu beanstanden. Zum größten Teil prägt Edelstahl das Bild und nur bei Bedienelementen, sowie dem Sockelrahmen wurde da eine Ausnahme gemacht. In der Gesamtheit stört das aber keinesfalls den edlen Anblick. 6 stufenlose Toastebenen lassen Bräunungsergebnisse jeden Geschmackes zu. Eine bequeme Bedienung wird durch die an der Seite liegenden Bedienelemente gewährleistet. Auch extrabreite Brotschlitze schaffen viel Raum für unterschiedlich dicke Brotscheiben. Sogar schmale Brötchen passen hinein.

Leistung & Umgang

retro Toaster kaufenDas Bräunen von Toastscheiben klappt gut und recht schnell. Sehr gleichmäßig. Nur die Ränder bleiben manchmal etwas zu blass. Knusprig sind sie trotzdem. Dieser Klarstein Toaster punktet auf den Fall mit Aufwärm- und Bagelfunktion. Bei ersterem kann man abgekühlten Toasts innerhalb von ein paar Sekunden wieder frisches Leben einhauchen und bei zweiterem wird das Brot/der Bagel nur von einer Seite erhitzt. Zusammen mit der Auftaufunktion absolut nützliche Features. Warum der Hersteller jedoch keinen Grund gesehen hat einen Brötchenaufsatz mitzuliefern bleibt schleierhaft. Fast jeder Toaster heutzutage hat ihn und ist nahezu selbstverständlich geworden. Unnötig ist ebenfalls, dass das Gerät nach längerem Betrieb sehr warm wird. Die Krümelschubladen lassen sich extrem leichtgängig bedienen. Allerdings fragt man sich warum Klarstein aus 1, 2 machen musste. Denn die Schublade ist zweigeteilt. Die Bedienung leidet auf keinem Fall darunter, doch ist die Teilung ziemlich unnötig.


Ausstattung im Überblick                                                         

  • Bagel-Funktion (einseitiges Toasten)
  • Leistung: 1000 W
  • Defrost-Funktion/ Auftau-Funktion
  • Reheat-Funktion/ Aufwärm-Funktion
  • Material: rostfreier Edelstahl; gebürstet
  • 6-stufig einstellbarer Bräunungsgrad
  • zwei ausziehbare Krümelauffänger
  • diverse Betriebs-LEDs (creme)
  • Maße: 28,5 x 18 x 17cm (BxHxT)
  • Kabellänge: ca. 60cm

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit

Ein schlichter Retroschönling mit großartigem Preis-/Leistungsverhältnis. Der Klarstein Toast sieht super aus und die Zusatzfunktionen sind der Knaller. Viel Spielraum für verschiedenste Einsätze. Bei der Hitzeentwicklung schwächelt der Kollege etwas und leider sucht man einen Brötchenaufsatz vergeblich. Für diesen guten Preis jedoch, macht der Klarstein-Röster mit guten Funktionen und Ergebnissen alles richtig. Preis-/Leistungssieger in der Kategorie Retro!

Klarstein Toaster Vintage

ca 35 €
Klarstein Toaster Vintage
8.2

Ausstattung

7.6 /10

Gleichmäßigkeit

9.0 /10

Geschwindigkeit

8.5 /10

Preis-/Leistung

9.4 /10

Sicherheit

6.6 /10

Vorteile

  • Tolle Funktionen
  • gleichmäßiger Toast
  • Schlichter Retrocharme

Nachteile

  • Wird sehr warm
  • Kein Brötchenaufsatz