Home / Rowenta / Rowenta TL6811 im Test – Futuristisch schön!

Rowenta TL6811 im Test – Futuristisch schön!

Rowenta Toaster


Ausstattung

rowenta toaster testMit satten 1600 Watt schickt Rowenta  einen Doppel-Langschlitztoaster ins Rennen, der sich durch das verbaute LCD-Display von der Masse abhebt. Das soll noch nicht alles gewesen sein. Aufwärm-, Auftau- und Bagelfunktion erweitern das Leistungsspektrum zur Freude des Käufers. Gute Merkmale wie eine Kabelaufwicklung und eine Krümelschublade bring der Rowenta-Spross ebenfalls mit.


Design & Funktionalität

Die Ummantelung besteht komplett aus weißem Kunstoff. Das muss nicht zwingend ein negativer Aspekt sein, denn der Gesamteindruck vermittelt ein hochwertiges Bild. Das Design im Allgemeinen hebt sich sehr von seiner Konkurrenz ab. Denn wegen dem verhältnismäßig  großen Display und den silbernen Funktionstasten entsteht ein sehr futuristisches Bild. Der Display ist eine nette Spielerei, erfüllt aber auch einen praktischen Zweck. Die Bräunungsstufe, die Funktionsaktivität und sogar die Restzeit bis der Toast fertig ist, wird angezeigt. Zum Brötchen aufbacken steht ein stabiler Brötchenaufsattz bereit, der netterweise vom Hersteller in das Gerät integriert wurde.


Leistung & Umgang

rowenta toaster kaufenDie Bräunungsstufe wird in Balkenform auf dem Display angezeigt und ist nicht stufenlos regulierbar. Durch die voll elektrische Bedienung merkt sich das Gerät die Bräunungsstufe nicht und muss nach jeder Trennung vom Netz neu gestellt werden. Die Röstung gelingt noch zufriedenstellend, denn die Brotscheiben werden etwas ungleichmäßig gebräunt. Am Ende jedes Röstvorganges stößt der Toaster einen hörbaren Signalton aus. Dann kommt es allerdings zum nächsten Problem. Der Toast ragt trotz maximal angehobenem Lift nicht weit genug aus dem Schlitz heraus, sodass man sich beim Entnehmen leicht die Finger verbrennen kann.

Erfreulich ist jedenfalls, dass der Toaster selbst nach vielen Vorgängen höchstens leicht warm wird. Eine vorhandene Bagelfunktion, die bei der Mehrzahl an heutzutage erhältlichen Toastern leider nicht dabei ist, hat beim Rowenta-Gerät Platz gefunden und erfreut den Nutzer. Mit Hilfe dieser Funktion ist es nämlich möglich, einen Bagel, ein Brötchen, etc nur einseitig zu erhitzen. Die Schlitze haben eine entsprechende Breite und beherbergen unter sich eine sehr leichtgängig zu entnehmende Krümelschublade.


Ausstattung im Überblick

  • Hebe-Funktion zur sicheren Entnahme kleiner Brotscheiben
  • Stopp-Taste
  • Automatische Abschaltung bei Verklemmen einer Brotscheibe              
  • Wärmeisoliertes Gehäuse
  • Kabelaufwicklung
  • Aufwärm-, Auftau-, Bagelfunktion
  • Leistung: 1600 Watt
  • Maße: 44,5 x 17,4 x 24,6 cm
  • 4-Scheiben-Toaster (2-Langschlitz)


Fazit

Ein guter Rowenta Toaster mit akzeptablem Leistungsbild. Tolle Funktionen, aber kein überzeugendes Bräunungsverhalten. Ebenso ärgerlich, dass man sich durch den geringen Hub schnell mal die Finger verbrennt. Ansonsten ein gutes Stück Technik in ansprechend futuristischem Design. Das LC-Display ist einzigartig in dieser Preisklasse. Wer diese Spielerei mag, kann den Kauf durchaus erwägen.

ca 47 €
7.8

Ausstattung

8.0 /10

Gleichmäßigkeit

6.5 /10

Geschwindigkeit

9.0 /10

Preis-/Leistung

8.5 /10

Sicherheit

7.2 /10

Vorteile

  • Gehäuse wird nur leicht warm
  • Tolles Display
  • Flott
  • Stabiler integrierter Brötchenaufsatz
  • LED - Anzeige

Nachteile

  • Verbrennungsgefahr für die Finger
  • Toast könnte besser sein